Notarzteinsatzfahrzeug

Das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) ist mit einem Notarzt und einem Rettungsassistenten besetzt.

Es ist ähnlich wie ein Rettungswagen ausgestattet. Jedoch verfügt der speziell zu schweren Not- und Unfällen gerufene Notarzt in diesem Fahrzeug über mehr medizin-technisches Material und speziellen Medikamenten, z.B. zur sofortigen Therapie des Herzinfarktes.

Mehrzweckfahrzeug

Das Mehrzweckfahrzeug (MZF) kann sowohl als RTW als auch als KTW eingesetzt werden und ist ein mobiler Behandlungsraum mit Geräten und Materialien, die eine optimale Patientenversorgung in der Notfall- und Unfallrettung ermöglichen. Das Mehrzweckfahrzeug kann man mit einer "rollenden Intensivstation" vergleichen.

Unsere Fahrzeuge sind medizinisch und technisch weit über die geltenden DIN/EN-Norm-Vorschriften hinaus ausgestattet. Neben Notfallkoffern und modernster elektronischer Versorgung gehören insbesondere Intubation, Medikamente, EKG und Beatmungsgerät zu den wichtigsten Ausstattungsmerkmalen. Die Fahrzeuge sind für somit für alle Notfälle ausgerüstet.

Dies gilt natürlich auch für alle Notfälle im Kindesalter. Falls ein neuer Erdenbürger die Zeit bis in die Klinik nicht abwarten kann, dient das Fahrzeug dann als Kreissaal. Für diese Einsätze haben wir ein "Abnabelungs/Notgeburten-Set" an Bord.

Für den Transport von Neu- und Frühgeborenen steht ein spezieller Transportinkubator des Rettungsdienstes zur Verfügung.

Krankentransportfahrzeug

Im qualifizierten Krankentransport werden Patienten, die während der Fahrt nicht medizinisch versorgt, jedoch fachlich betreut werden müssen, mit dem Krankentransportwagen (KTW) befördert.

Eine Fahrtrage ermöglicht den Liegendtransport, ein Tragestuhl, die Beförderung im Sitzen. Zu der Ausstattung unserer KTWs gehören Vakuummatratze, Schaufeltrage, Beatmungsgerät und Notfallkoffer. Die Wagen sind so ausgestattet, dass man bei Bedarf immer eine lebensrettende Erstversorgung durchführen kann.

Die Alarmierung erfolg über die Rufnummer (04941) 19222.