Welche Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten nur die Informationen, die wir im Rahmen Ihrer Anfrage von Ihnen erhalten. Dazu zählen neben schriftlichen auch telefonische oder mündliche Angaben.

Was geschieht mit Ihren Daten?

Die von Ihnen übermittelten Daten werden von uns ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Anliegens sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert.

In der Regel können alle Anfragen unternehmensintern beantwortet werden. Sollte dies einmal nicht möglich sein, teilen wir Ihnen mit, welche weiteren Empfänger Ihre Daten von uns erhalten müssen, um Ihr Anliegen bearbeiten zu können.

Spätestens 6 Monate nach Bearbeitung Ihres Anliegens werden Ihre Daten von uns gelöscht. In Ausnahmen sind wir an gesetzliche Aufbewahrungsfristen gebunden. In solchen Fällen werden Ihre Daten nach Ablauf dieser Fristen gelöscht.

Verschlüsselung Ihrer Daten

Wir nutzen gemäß dem aktuellen Stand der Technik für die Übermittlung von E-Mails eine verschlüsselte Verbindung. Alle Daten, die wir an Sie übermitteln, sind dadurch vor dem Zugriff durch unbefugte Dritte geschützt.

Ihre Rechte

Wir teilen Ihnen gerne mit, welche Daten wir über Sie gespeichert haben, korrigieren unrichtige Daten, löschen Ihre Daten oder schränken deren Verarbeitung ein, wenn Sie uns darum bitten und keine rechtlichen Gründe vorliegen, die Ihrem Wunsch entgegenstehen (z. B. gesetzliche Aufbewahrungsfristen). Zudem haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit. Sollten Sie der Ansicht sein, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstoßen, haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Gesetzliche Grundlagen

Nachfolgend haben wir die gesetzlichen Grundlagen für die Datenverarbeitung und Ihre Rechte sowie die Adresse der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde für Sie zusammengefasst.

  • Verarbeitung Ihrer Daten: Art. 6 Abs. 1 lit. a und f DS-GVO
  • Auskunftsrecht: Art. 15 DS-GVO
  • Recht auf Berichtigung: Art. 16 DS-GVO
  • Recht auf Löschung: Art. 17 DS-GVO
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Art. 18 DS-GVO
  • Mitteilungspflicht: Art. 19 DS-GVO
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Art. 20 DS-GVO

Zuständige Aufsichtsbehörde

Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover
Telefon: 0511 120-4500
Telefax: 0511 120-4599
E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de
Internet: https://www.lfd.niedersachsen.de

Sie können sich aber z. B. auch an die Aufsichtsbehörde des Bundeslandes wenden, in dem sich Ihr Wohnort befindet. Eine Liste aller Aufsichtsbehörden mit Anschrift finden Sie auf der Internetseite der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit unter https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Weitere Informationen

Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten (datenschutz@rettungsdienst-aurich.de).